Harnwegsinfektion Zystitis  Analhygiene

Frauen-, Mädchen- und Kinderleiden.

Ein besserer Weg ist möglich.

Harnwegsinfektionen (HWI) bzw. Blasenentzündungen erleiden Frauen und Mädchen zum größten Teil (ca. 70 bis 80%) aufgrund von schlechter Analhygiene durch das Darmbakterium Escherichia coli. Der Gebrauch von Toilettenpapier ist bekanntermaßen die unsauberste Art der Gesäßreinung.

 

Feuchtpapiere führen oft zu Hautreizungen und verursachen infolgedessen Analekzeme mit Juckreiz und Brennen.

Die HWI gehört zu den häufigsten Erkrankungen bei Frauen und Mädchen, und kann recht schmerzhaft sein. Etwa jede zweite weibliche Person in Deutschland ist davon betroffen. Jedes Jahr haben Hundertausende wiederkehrende Infektionen. Das geht zu Lasten der Gesamtgesundheit und des Immunsystems. Während der Schwangerschaft kann z. B. eine HWI zu einer Fehlgeburt führen.   

Die effektivste/sauberste und damit gesündeste Art der Gesäßreinigung ist das Abduschen des Anusbereiches mit klarem Wasser.

 

Die Aquafem-Handbrause ist mit ihrer multivariablen und mobilen Einsatzfähigkeit im Preis-Leistungsverhältnis schon die Spitzenklasse. 

Selbst die mit ca. 8000,- € teuersten Duschtoiletten oder Aufsätze kom-men mit dieser speziellen Leistungsvielfalt nicht mit. Insbesondere sprühen diese festinstallierten automatischen und halbautomatischen Unterduschen ihren Wasserstrahl immer und unveränderlich in Richtung Scheidenvorhof. Laut Ärzteberichterstattung werden so häufiger Harnwegsinfektionen ausgelöst.

 

Manuelle Technik kann eben auch sehr große Vorteile haben, wie man sehen kann. Der rückwärts richtbare Duschstrahl ist ein absolutes

Alleinstellungsmerkmal der Prokdus Aquafem Bidethandbrause.

 

Die technische Problemlösung für Zuhause und im Urlaub bietet für alle die exklusiv von PROKDUS hergestellte Bidethandbrause AQUAFEM. 

Fragen Sie Ihren Arzt.