Innovatives proktologisches Binder-Duschsystem 

Bundeskanzlerin Angela Merkel in Not

 

Berlin, 26.09.2017

Wählerabstrafung im ganzen Land. Schwestergespräche mit der CSU und den Koalisationsparteien FDP und Bündnis90/Die Grünen werden nicht einfach sein. 

Zusätzlich könnte Frau Merkel noch ungebetene Probleme mit

ihrem Gesundheitsminister Gröhe bekommen, der erhebliche

Rechtsprobleme in der GKV-Selbstverwaltung verschweigt und Bürger schädigt.

 

Das Gesundheitsminister Hermann Gröhe nur mit 7,6% abgestraft wurde ist sehr bedauerlich. Sehr wahrscheinlich haben zu wenig Wähler  in Neuss etc. nicht gewusst oder nicht zur Kenntnis genommen, das der CDU-Spitzenkandidat Gröhe in der Berliner Realpolitik den dokumentierten organisierten Rechts- und Verfassungsbruch des Vorstandes der GKV-Selbstverwaltung durch Nichtahndung der demokratiefeindlichen Verwaltungsakte unterstützt hat. Als Startup-Unternehmer und Erfinder, der für Kranke, Behinderte und Senioren spezielle proktologische Gesäßhandbrausen entwickelt hat, war und ist die rechtswidrige negative GKV-Hilfsmittelantragsbearbeitung eigentlich unfassbar. Das in unserem ach so großartigem demokratischen Rechtsstaat ausgerechnet der CDU-Merkel Mann Gröhe so unglaubliche Rechtsverstöße zugelassen hat,  ist geradezu pervers.  Und das obwohl Herrn Minister Gröhe seit Februar 2017 um Hilfe ersuchende Beschwerden  und eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die GKV vorliegen. Und ausgerechnet dieser Gesundheitsminister Gröhe schießt gegen die rechte AfD und lehnt sie als Gesprächspartner ab. Politiker wie Gröhe, die Rechtsverletzungen von Verwaltungen nicht interessieren und einen Verfassungsbruch decken, sind gefährlicher für unsere Demokratie als die AfD.

 

Und wenn Herr Minister Gröhe in der WZ am 24.09.2017 sagt: >>Wir müssen die Probleme, die die Menschen sehen, von der Inneren Sicherheit bis hin zu der Sozialen Frage ernst nehmen und lösen.<<, dann ist das schon eine ziemlich abgebrühte Verlogenheit des CDU-Mannes.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.