Höchstrichterliche Entscheidung des Bundessozialgerichts:

BSG Urt. v. 25.02.2015, Az.: B 3 KR 13/13 R; Rn.15, Nr. 2, Satz 5; Zitat: [Für den Versorgungsanspruch ist nicht entscheidend, ob das begehrte Hilfsmittel im Hilfsmittelverzeichnis (§ 139 SGB V, für Pflegehilfsmittel § 78 Abs 2 SGB XI) gelistet ist, denn es handelt sich bei diesem Verzeichnis nicht um eine abschließende Regelung im Sinne einer Positivliste. Vertragsärzte können seit dem 1.4.2007 somit auch (noch) nicht im Hilfsmittelverzeichnis gelistete, aber im Einzelfall medizinisch notwendige Hilfsmittel förmlich verordnen (§ 73 Abs 2 Satz 1 Nr 7 SGB V).

>>Mit anderen Worten: Sie können ihren Arzt um eine Verschreibung bitten, und beantragen damit bei ihrer Kasse das Hilfsmittel Gesäßhandbrause. Siehe auch unten, REHADAT, Rechtshinweise/Erstattung.<<

Altenpflege zu Hause 

Bequem - Sicher - Sauber - Selbstbestimmt

Ab 60 ist nach ärztlichen Erkenntnissen die Wasser-Analhygiene gegen Hämor-rhoiden und Analekzeme besonders wichtig, weil der Körper mit zunehmendem Alter für Rektalerkrankungen viel anfälliger ist. Gute Anal- und Einlaufhygiene zum Schutz vor Hämorrhoidenentzüngen ist z. B. in Bezug auf Verstopfung wegen veränderter Nahrungsmittel besonders für Senioren wichtig, die viel Reisen ins Ausland unternehmen. 

Im vielen Urlaubsländern sind die gewohnten Hygieneverhältnisse und oft nicht wie gewohnt vorhanden oder mangelhaft.

Vorhandene Analerkrankungen können sich dadurch im Urlaub logischerweise verschlimmern.  


1A Kundenempfehlung


Die pflegepersonenbezogene Analreinigung ist gerade im Urlaubsland mit unter sehr schwierig zu gestalten, wenn man nicht die richtigen Hilfsmittel zur Verfügung hat. Bei der Stuhlgangreinigung einer pflegebedürftigen Person können schnell Unfallrisikisituationen entstehen. Hier können grundsätzlich die neuesten nachstehenden Bidethandbrause-Modelle Pflegdus P100 und P70 segensreiche Abhilfe.   

Kommentar schreiben

Kommentare: 0