Innovatives proktologisches Binder-Duschsystem - Prokdus - 

Höchstrichterliche Entscheidung des Bundessozialgerichts:

BSG Urt. v. 25.02.2015, Az.: B 3 KR 13/13 R; Rn.15, Nr. 2, Satz 5; Zitat: [Für den Versorgungsanspruch ist nicht entscheidend, ob das begehrte Hilfsmittel im Hilfsmittelverzeichnis (§ 139 SGB V, für Pflegehilfsmittel § 78 Abs 2 SGB XI) gelistet ist, denn es handelt sich bei diesem Verzeichnis nicht um eine abschließende Regelung im Sinne einer Positivliste. Vertragsärzte können seit dem 1.4.2007 somit auch (noch) nicht im Hilfsmittelverzeichnis gelistete, aber im Einzelfall medizinisch notwendige Hilfsmittel förmlich verordnen (§ 73 Abs 2 Satz 1 Nr 7 SGB V).

>>Mit anderen Worten: Sie können ihren Arzt um eine Verschreibung bitten, und beantragen damit bei ihrer Kasse das Hilfsmittel Gesäßhandbrause. Siehe auch unten, REHADAT, Rechtshinweise/Erstattung.<<

Irrigatorhandbrause

(Transanale Wasserstrahlirrigation)

Die effektivste Form selbstständiger anorektaler Hydrotherapie bei Darmentleerungsstörungen mit Prokdus-Gesäßhandbrausen.

 

Die multifunktionalen proktologischen Gesäß-/Irrigatorhandbrausen von Prokdus weisen gegenüber den herkömmlichen Irrigatorsystemen die zwei Alleinstellungsmerkmale "Duschfunktion und Wasserstrahlirrigation" auf.

 

Mit den Gesäßhandbrause-Modellfamilien Aquafem, Aquamas,den Modellen Adipodus B70 und Red Swan F50 ist das Darmentleerungsmanagement mit der jeweils integrierten Wasserstrahleinlauffunktion sehr gut zu handhaben. Die Wassereinspülung in den Enddarm und das anschließende abduschen des Anus erfolgt in einem quasi Arbeitsablauf auf Toilette sitzend. Anwendern mit Colitis ulcerosa,Morbus Crohn oder anderen Erkrankungen wird empfohlen, vor Anwendung ärztlichen Rat abzufragen. Sicher ist sicher.