Innovatives proktologisches  Binder-Duschsystem

Bremsspuren in der Unterhose

Proktologische sitzanatomisch geformte Gesäßhandbrausen helfen in fast jeder Lage die Reinigung des Gesäßes ganz wesentlich zu erleichtern.

Die unten stehen BILD-Schlagzeile (Screenshot Binder) hat auch heute noch ihre volle Berechtigung. Millionen Menschen (Männer, Frauen und Kinder) in Deutschland laufen tagtäglich mit Kotanhaftungen an Haut und Haaren und in ihren Unterhosen herum.

 

Es sind erwachsene Menschen mit z. B. Hämorrhoiden, Analfissuren, welche eine Inkontinenz beinhalten können. Bei Analekzemen, Analthrombosen und Marisken sind die Reinigungsmöglichkeiten nur eingeschränkt und vorsichtig durchführbar. Stuhlinkontinenz kann aufgrund von Enddarm-/Hämorrhoidenoperationen vorliegen. Aber auch Faulheit und sehr oft in der Kindheit geprägte Negativsituationen können vorliegen. Bei Männern liegt das Reinigungsproblem oft auch der der relativ starken Gesäßbehaarung, vor allem in der Gesäßfalte (Rima ani) und um den Anus herum. Da hilft nur ein kräftiger Wasserstrahl im 90 Grad Winkel - sitzend.

 

Bei m/w Kindern und Jugendlichen liegen die Ursachen z. B. an Fettleibigkeit, teils auch in Mißbrauchssituationen, schlechter elterlicher Anleitung zur Sauberkeit, Faulheit, oder auch Analekzemen oder geburtlichen Fehlbildungen am Enddarm.