Innovatives proktologisches Binder-Duschsystem

Höchstrichterliche Entscheidung des Bundessozialgerichts:

BSG Urt. v. 25.02.2015, Az.: B 3 KR 13/13 R; Rn.15, Nr. 2, Satz 5; Zitat: [Für den Versorgungsanspruch ist nicht entscheidend, ob das begehrte Hilfsmittel im Hilfsmittelverzeichnis (§ 139 SGB V, für Pflegehilfsmittel § 78 Abs 2 SGB XI) gelistet ist, denn es handelt sich bei diesem Verzeichnis nicht um eine abschließende Regelung im Sinne einer Positivliste. Vertragsärzte können seit dem 1.4.2007 somit auch (noch) nicht im Hilfsmittelverzeichnis gelistete, aber im Einzelfall medizinisch notwendige Hilfsmittel förmlich verordnen (§ 73 Abs 2 Satz 1 Nr 7 SGB V).

>>Mit anderen Worten: Sie können ihren Arzt um eine Verschreibung bitten, und beantragen damit bei ihrer Kasse das Hilfsmittel Gesäßhandbrause. Siehe auch unten, REHADAT, Rechtshinweise/Erstattung.<<

Senioren Toilettenhilfen

Vernunftgemäße Stuhlhygiene heißt Wasserreinigung.

Das abduschen des Gesäßes bzw. des Anusbereiches ist gegenüber der Toilettenpapierreinigung zu 100% sauberer und vor allem gesünder für die sehr empfindliche Anushaut.

 

Die Papiereinigung hinterlässt grundsätzlich einen Kotschmierfilm an Haut Haaren. Stuhlrückstände mit Darmbakterien wie E-Coli etc. setzen der Haut zu, und können höchst unangenehme Analerkrank-gen wie Analabszesse, Ekzeme usw. verursachen. Oft entsteht ein wahrer Teufelskreislauf auch in Zusammenhang mit dem Enddarm. Es gibt viele Informationen insbesondere von Proktologen auf vielen Internetseiten. Wer die Analerkrankung nicht frühzeitig ernst nimmt, der wird wird sein blaues Wunder erleben. Jeder ist für sich natürlich selbstverantwortlich. Wer alten und schlechten Zöpfen starrsinnig hinterher hingt, und neue Möglichkeiten aus Unfähigkeit nicht akzeptiert, der muss sein Leiden leben.