Innovatives proktologisches Binder-Duschsystem

Seniorengesundheit Spezial

Ab ca. 50 beginnen bei vielen die Probleme in der Analhygiene zu wachsen. Einige der bekannten Hauptfaktoren sind Verstopfung,

zeitweise harter Stuhl, zu starkes und zu langes Pressen, Hämorrhoidenentzündungen,  Analekzeme, Juckreiz, Brennen, Schmierstuhl und anderes mehr.

 

Mit der von Ärzten empfohlenen Wasseranalhygiene lassen sich einige Erkrankungen relativ leicht beheben bzw. verhindern.

Die schlechte Analhygiene durch Toilettenpapier erzeugt durch viel mechanisches Reiben am Anus und durch chemische Stoffe im Feuchtpapier bei vielen Menschen mit der Zeit Ekzeme. 

 

Eine oft unzureichende Analhygiene entsteht auch aufgrund von Bewegungseinschränkungen, die sehr unterschiedlicher Natur sein können. Hier gibt es die Prokdus Toilettenhilfen in Form von proktologischen Gesäßhandbrausen, die das abduschen auf Toilette sitzend sehr einfach, bequem und 100% sauber bewerk-stelligen. Das Abduschen nach dem Stuhlgang ist die gesündes-te Form der Reinigung.  

 

Die Selbstständige Reinigung bei Tag oder bei Nacht, zu Hause oder im Urlaubshotel ist immer garantiert. Soweit ein Verwandter oder ein Lebenspartner das Abputzen nach dem Stuhlgang über-nehmen muss, kann eine entsprechende Prokdus-Gesäßhand-brause diese so wichtige wie notwendige Arbeit zum großen Vor-teil beider Parteien wesentlich erleichtern.

 

Insbesondere kann bei der Nutzung von Toilettensitzerhöhungen die Analreinigung mit einer Gesäßhandbrause ganz wunderbar einfach sein und sauber sein.