Innovatives proktologisches  Binder-Duschsystem

Toilettenhilfen-Gesäßhandbrausen

Höchstrichterliche Entscheidung des Bundessozialgerichts:

BSG Urt. v. 25.02.2015, Az.: B 3 KR 13/13 R; Rn.15, Nr. 2, Satz 5; Zitat: [Für den Versorgungsanspruch ist nicht entscheidend, ob das begehrte Hilfsmittel im Hilfsmittelverzeichnis (§ 139 SGB V, für Pflegehilfsmittel § 78 Abs 2 SGB XI) gelistet ist, denn es handelt sich bei diesem Verzeichnis nicht um eine abschließende Regelung im Sinne einer Positivliste. Vertragsärzte können seit dem 1.4.2007 somit auch (noch) nicht im Hilfsmittelverzeichnis gelistete, aber im Einzelfall medizinisch notwendige Hilfsmittel förmlich verordnen (§ 73 Abs 2 Satz 1 Nr 7 SGB V).

>>Mit anderen Worten: Sie können ihren Arzt um eine Verschreibung bitten, und beantragen damit bei ihrer Kasse das Hilfsmittel Gesäßhandbrause. Siehe auch unten, REHADAT, Rechtshinweise/Erstattung.<<

Exklusive Analhygiene und Gesundheitsvorsorge.

Die exklusiven neuartigen Prokdus-Gesäßhandbrausen aus Berlin weisen spezielle Formen auf, die das Abduschen auf der Toilette für Frauen und Männer besonders leicht macht.

Die sitzanatomischen Formen erleichtern die 100% tige Anusreinigung nur mit Wasserstrahlen für Senioren, Gelenk- und Muskelkranke, adipöse Personen, Enddarmerkrankte, Personen nach Analoperationen sowie Entbundene.

 

Die Gesäßhandbrausen mit dem nur 8 x 17 mm kleinen Duschfeld reinigen besonders sauber bei starker Behaarung, Marisken und Trichteranus.

Mit einer Gesäßhandbrause kann  man auch einen Einlauf mit einem dünnem schmerzfreien Wasserstrahl durchführen, um den oft schmerzhaften harten Stuhl innerhalb von einigen Sekunden hinaus zu spülen.

Der Wasserstrahleinlauf durchdringt im sitzen den äußeren und den inneren Schließmuskel. Das eingespülte Wasser  umspült die harte Stuhlmasse, und lässt sie auf einem Wasserfilm (Aquaplaning) schnell hinaus gleiten. Analhygiene mit Wasser ist eine Gesundheitsvorsorge von großer Bedeutung.